HomeAktuellesVereinArchivSaalKartenvorverkauf

    Kontakt  Impressum                                                                                  Zuletzte Aktualisiert: 15. Juli 2018







Herbst 2019

h

ter

Weitere Informationen zum Stück: "Die (k)nackigen Landfrauen"





Die diesjährigen Neuwahlen der Vorstandschaft, welche bei der Volksbühne alle zwei Jahre vollzogen werden, brachten große Veränderungen mit sich.

So hat Roland Strobl, nach etwa 20 Jahren, seine Vorstandschaft abgelegt.
Wir bedanken uns von ganzem Herzen, dass er die Volksbühne mit viel Hingabe und Engagement die vergangenen Jahre geleitet hat und hoffen sehr, dass er als treues Mitglied den Verein auch weiterhin in beratender Funktion untersützen wird.

An seine Stelle tritt Johann Putterer, welcher mit den Posten der Vorstandschaft nicht unvertraut ist. Unterstützt wird er in dieser Position von Eva Grimme, welche nun als zweiter Vorstand fungiert.

Alle weiteren Positionen der Vorstandschaft finden Sie hier:
Vereinsvorstand





Wir freuen uns Melina Schwaiger und  Stefanie Frimmer, als neue Mitglieder im Verein, begrüßen zu dürfen:
Ein herzliches Willkommen und auf eine schöne gemeinsame Zeit!



gr 


Nach mehrwöchiger Probezeit und sechs erfolgreichen Aufführungen packen wir nun sämtliche Requisiten, ob Pistole, Klebeband oder Kuchenkunstwerk, in den Schrank und bedanken uns bei Allen die mit uns eine der Vorstellungen verbracht haben.

Ein großen Dank auch an das Engagement aller Beteiligten, ob nun auf oder hinter der Bühne.
Ein paar Eindrücke gibt es nach wie vor in unserem Archiv unter:
"Bauch auf den Boden - Hände nach oben"





sue

Interhyp-Initiative: Unterstützung der Volksbühne Dachau in der

aktuellen Herbstaufführung „Die drei Eisbären“

(Dachau/München, 28.10.2017) Das neue Stück der Volksbühne Dachau „Die drei
Eisbären“ wird aktuell im Ludwig-Thoma-Haus in der Dachauer Altstadt aufgeführt.
Dabei wird die Volksbühne Dachau in diesem Jahr durch die Interhyp-Initiative
finanziell unterstützt. Interhyp-Mitarbeiterin Carolin Unger konnte im Rahmen der
Aufführung am 28.10.2017 einen Scheck in Höhe von 1.000,- Euro überreichen.

[... lesen Sie hier den gesamten Bericht]








Wir sind auch auf Facebook zu finden: